Artikel

DGM-Fortbildung: “Schadensuntersuchungen an Aluminium-Bauteilen“

|   2020-DGM-NL-05

Die Veranstaltung am 30. September 2020 steht unter der fachlichen Leitung von Prof. Simon Reichstein, Technische Hochschule Nürnberg „Georg Simon Ohm“.

 

Aufgrund der Verknappung von Ressourcen hat Leichtbau heute eine überragende, weiterwachsende Bedeutung. Leichtbau bedeutet, Bauteile am Limit der Belastbarkeit der eingesetzten Werkstoffe zu gestalten und so den Werkstoff optimal auszunutzen. Deswegen ist das Versagen von Bauteilen heute in vielen Bereichen ein natürlicher Teil der Entwicklungsprozesse. Schadensuntersuchungen liefern fundamentale Informationen zur systematischen Entwicklung leistungsfähiger Leichtbausysteme.

Versagen von Aluminium-Bauteilen, sowohl in der Entwicklung als auch in der Serie, kann eine Vielzahl von Ursachen haben, die in aller Regel mit dem jeweiligen Herstellprozess korrelieren. Eigenschaften und Herstellprozesse von Aluminiumlegierungen unterscheiden sich erheblich von denen anderer metallischer Werkstoffe. Entsprechend sind in Aluminium-Bauteilen spezielle Schädigungsmechanismen aktiv, die mit der Natur der Beanspruchung des Bauteiles und dessen Prozesskette eng verknüpft sind.

Daher werden zunächst die metall- und schadenskundlichen Grundlagen für den Werkstoff Aluminium gelegt. Zum einen wird, insbesondere im Vergleich zum „Standardwerkstoff Stahl“, dargelegt, welche Gefüge und Mikrostruktur in typischen Aluminium-Knet- und Gusslegierungen auftreten und wie diese die Eigenschaften beeinflussen. Auf Basis dieser metallkundlichen Grundlagen wird dargelegt, durch welche Mechanismen Defekte in Al-Bauteilen entstehen, welches Ihre typische Erscheinungsbilder sind und wie sie vermieden werden können.

Weitere Informationen zu den Inhalten und den Preisen dieser Veranstaltung finden Sie hier.    

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter fortbildung@dgm-inventum.de zur Verfügung.

 

Vorteil Fortbildung!

|   DGM Top News

Die Fortbildungen der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde (DGM) richten sich sowohl an Wissenschafts-Vertreter als auch die Industrie. In einem...

Weiterlesen

CellMAT2020: Poster-Einreichungen noch möglich!

|   2020-DGM-NL-09

In etwas mehr als einer Woche wird die „6th Cellular Materials - CellMAT 2020“ (7. bis 9. Oktober) die virtuelle Bühne betreten. Die anno 2010 ins...

Weiterlesen

DGM-Online-Live-Vortrag: “Kunststoffe - ein vertiefter Einblick“

|   2020-DGM-NL-09

Der Vortrag am 6. Oktober 2020 (10:30 bis 12:00 Uhr) wird gehalten von Prof. Dr. Sebastian Koltzenburg, BASF SE.

Weiterlesen

DGM Intensivseminar: Systematische Beurteilung technischer Schadensfälle

|   2020-DGM-NL-09

Die Veranstaltung vom 11. bis 16. Oktober 2020 steht unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Michael Pohl, Ruhr-Universität Bochum und Prof....

Weiterlesen

DGM-Online-Live-Vortrag: "Werkstoffdatenaustausch: Der digitale Zwilling in der Praxis von Industrie 4.0“

|   2020-DGM-NL-09

Der Vortrag am 16. Oktober 2020 (10:30 bis 12:00 Uhr) wird gehalten von Dr.-Ing. Uwe Diekmann, Matplus GmbH.

Weiterlesen

ZUSATZTERMIN: „Maschinelles Lernen - Grundlagen und Anwendungen auf materialwissenschaftliche Beispiele“

|   2020-DGM-NL-09

Die Online-Live-Fortbildung vom 2. bis 6. November 2020 (jeweils 9:00 bis 13:00 Uhr) steht unter der fachlichen Leitung von Dr.-Ing. Tim Dahmen, DFKI...

Weiterlesen

DGM-Online-Live-Fortbildung: “Additive Fertigung für Fortgeschrittene“

|   2020-DGM-NL-09

Die Fortbildung vom 4. bis 5. November 2020 steht unter der fachlichen Leitung von Dr. Kay-Peter Hoyer, Dr.-Ing. Christian-Friedrich Lindemann, Prof....

Weiterlesen

DGM-Online-Live-Fortbildung: “Einführung von Werkstoffdatenbanken in Industrie und Forschung“

|   2020-DGM-NL-09

Die Fortbildung vom 11. bis 12. November 2020 steht unter der fachlichen Leitung von Dr.-Ing. Uwe Diekmann, Matplus GmbH.

Weiterlesen