Artikel

DGM-Fortbildung: “Schadensuntersuchungen an Aluminium-Bauteilen“

|   2020-DGM-NL-05

Die Veranstaltung am 30. September 2020 steht unter der fachlichen Leitung von Prof. Simon Reichstein, Technische Hochschule Nürnberg „Georg Simon Ohm“.

 

Aufgrund der Verknappung von Ressourcen hat Leichtbau heute eine überragende, weiterwachsende Bedeutung. Leichtbau bedeutet, Bauteile am Limit der Belastbarkeit der eingesetzten Werkstoffe zu gestalten und so den Werkstoff optimal auszunutzen. Deswegen ist das Versagen von Bauteilen heute in vielen Bereichen ein natürlicher Teil der Entwicklungsprozesse. Schadensuntersuchungen liefern fundamentale Informationen zur systematischen Entwicklung leistungsfähiger Leichtbausysteme.

Versagen von Aluminium-Bauteilen, sowohl in der Entwicklung als auch in der Serie, kann eine Vielzahl von Ursachen haben, die in aller Regel mit dem jeweiligen Herstellprozess korrelieren. Eigenschaften und Herstellprozesse von Aluminiumlegierungen unterscheiden sich erheblich von denen anderer metallischer Werkstoffe. Entsprechend sind in Aluminium-Bauteilen spezielle Schädigungsmechanismen aktiv, die mit der Natur der Beanspruchung des Bauteiles und dessen Prozesskette eng verknüpft sind.

Daher werden zunächst die metall- und schadenskundlichen Grundlagen für den Werkstoff Aluminium gelegt. Zum einen wird, insbesondere im Vergleich zum „Standardwerkstoff Stahl“, dargelegt, welche Gefüge und Mikrostruktur in typischen Aluminium-Knet- und Gusslegierungen auftreten und wie diese die Eigenschaften beeinflussen. Auf Basis dieser metallkundlichen Grundlagen wird dargelegt, durch welche Mechanismen Defekte in Al-Bauteilen entstehen, welches Ihre typische Erscheinungsbilder sind und wie sie vermieden werden können.

Weitere Informationen zu den Inhalten und den Preisen dieser Veranstaltung finden Sie hier.    

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter fortbildung@dgm-inventum.de zur Verfügung.

 

54. Metallographie-Tagung: Das Programm zur Web-Konferenz ist online!

|   2020-DGM-NL-06

Das Programm zur 54. Metallographie-Tagung, die in diesem Jahr web-basiert vom 16. bis 18. September 2020 stattfinden wird, steht online zur...

Weiterlesen

MSE-Update: Über 700 Beitragseinreichungen

|   2020-DGM-NL-06

Die vom 22. bis 25. September 2020 stattfindende „Materials Science Engineering” (MSE) hat einen Untertitel erhalten: Join the MSE Network from...

Weiterlesen

CellMAT 2020: Ein Dutzend hochklassiger Sprecher als Programm-Höhepunkt

|   2020-DGM-NL-06

Mit Blick auf die „6th Cellular Materials – CellMAT 2020“ vom 7. bis 9. Oktober 2020 freut sich die Deutsche Gesellschaft für Materialkunde (DGM)...

Weiterlesen

Durch automatisierte Analyse zur Problemlösung

|   2020-DGM-NL-06

Das Webinar "Maschinelles Lernen - Grundlagen und Anwendungen auf Materialwissenschaftliche Beispiele" vom 23. bis 25. Juni 2020 stand unter der...

Weiterlesen

Fortbildung: Bruchmechanische Berechnungsmethoden

|   2020-DGM-NL-06

Die Fortbildung “Bruchmechanische Berechnungsmethoden“ steht unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr. rer. nat. habil. Meinhard Kuna und Prof. Björn...

Weiterlesen

Fortbildung: Einführung in die mechanische Werkstoffprüfung

|   2020-DGM-NL-06

Das Webinar “Einführung in die mechanische Werkstoffprüfung“ steht unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Frank Walther, Technische...

Weiterlesen

Fortbildung: Elastomere Werkstoffe und Dichtungen

|   2020-DGM-NL-06

Die Fortbildung “Elastomere Werkstoffe und Dichtungen“ steht unter der fachlichen Leitung von Dipl.-Ing. Bernhard Richter, O-Ring Prüflabor Richter...

Weiterlesen

Fortbildung: Einführung in die Metallkunde für Ingenieure und Techniker

|   2020-DGM-NL-06

Die Fortbildung “Einführung in die Metallkunde für Ingenieure und Techniker“ steht unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Mario Säglitz,...

Weiterlesen