Artikel

DGM Intensivseminar: Systematische Beurteilung technischer Schadensfälle

|   2020-DGM-NL-09

Die Veranstaltung vom 11. bis 16. Oktober 2020 steht unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Michael Pohl, Ruhr-Universität Bochum und Prof. Dr. Andreas Ibach Westfälische Hochschule.

 

Folgendes erwartet Sie:

  • 5 Tage geballte Wissensvermittlung und Kenntnisvertiefung zur Systematik der Schadensanalyse und der zugehörigen werkstoffkundlichen Zusammenhänge,
  • 16 umfangreiche Vortragsbeiträge - Von den Grundlagen, über typische Schadensfälle bis zu Spezialfällen, 
  • 6 Experten der Schadensanalyse aus Industrie und Wissenschaft,
  • eine themenbegleitende Exkursion, ein umfangreicher Praxistag, und
  • eine top exklusive Location für das Networking am schweizerischen Bodensee

 

Hinweis:
Die Durchführung vor Ort ist im Rahmen der dort aktuell gültigen Corona-Bestimmungen möglich. Weiterhin ist ein am Veranstaltungsort vorhandenes Hygiene-Konzept einzuhalten.

 

Sichern Sie sich hier noch heute mit wenigen Klicks Ihren Teilnahme-Platz!

 

Ihr Nutzen:

  • Sie erweitern effektiv Ihren untersuchungsmethodischen Kenntnisstand im Hinblick auf Qualitätssicherung und Schadensanalyse, denn diese liefert Ihnen wichtige Erkenntnisse für die Weiterentwicklung von Bauteilen und die Optimierung der Bauteilsicherheit.
  • Die Systematik der Schadensanalyse und die zugehörigen werkstoffkundlichen Zusammenhänge werden Ihnen ausführlich in den umfangreichen Vortragseinheiten erörtert.
  • In den integrierten Übungseinheiten können Sie das Erlernte, an Beispielen von realen Schadensfällen, direkt praktisch anwenden.
  • Erörtern Sie persönlichen Fragestellungen mit Experten der Schadensanalyse in bilateralen Gesprächen. 
  • Sie schaffen Sie sich ein Netzwerk unter den Fachkolleginnen und -kollegen, eine, neben der Aneignung des schadensanalytischen Spezialwissens, unabdingbare Voraussetzung für eine erfolgreiche Aufklärung von Schadensfällen.

 

Die Themen und Inhalte im Überblick:

  • Einführung in die Schadensanalyse
  • Einteilung, Ursachen und Kennzeichen der Brüche
  • Gewaltbruch: Makroskopische und mikroskopische Erscheinungsformen des Spaltbruches
  • Makroskopische und mikroskopische Erscheinungsformen des duktilen Gewaltbruches
  • Elektronenmikroskopie bei der Schadensanalyse
  • Makroskopische und mikroskopische Erscheinungsformen des Schwingbruches
  • Besondere Brucherscheinungen
  • Zerstörungsfreie Werkstoff-Prüfung in der Zustands- und Schadensanalyse
  • Thermisch induzierte Brüche
  • Schweißfehler
  • Korrosion
  • Korrosion mit mechanischer Beanspruchung
  • Schäden durch Wasserstoff
  • Verschleiß
  • Schäden an Kraftfahrzeugbauteilen
  • Praktische Schadensanalysen in Gruppenarbeit inkl. Auswertung

 

Folgende Experten stehen Ihnen während des Seminars für ausführliche Gespräche zur Verfügung:

Prof. Dr.-Ing. Michael Pohl
Seniorprofessor für Werkstoffprüfung an der Ruhr-Universität Bochum sowie 2. Vorsitzender des Expertenkreises Schadensanalyse im Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Zudem ist er für die Euro-Labor GmbH, Institut für Schadensanalyse und Werkstoffuntersuchung tätig.

Prof. Dr. Andreas Ibach
Professor für Werkstoffe und Grundlagen der Fertigungstechnik an der Westfälischen Hochschule Bocholt. Weiterhin ist er tätig für die RISV GmbH und Mitglied des Expertenkreis Schadensanalyse des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI).)

M. Sc. Jens Jürgensen
Euro-Labor GmbH Institut für Schadensanalyse und Werkstoffuntersuchung und zugleich Leiter der Abteilung Wasserstoffversprödung am Lehrstuhl Werkstoffprüfung der Ruhr-Universität Bochum.

Dr.-Ing. Christian Klinger
Leiter der Arbeitsgruppe „interdisziplinäre Schadensanalyse“ an der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) sowie Mitglied im Expertenkreis Schadensanalyse im Verein Deutscher Ingenieure (VDI).

Dr. Thomas Lüthi
Senior Scientist am Zentrum für Röntgenanalytik der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa Dübendorf) und Inhaber verschiedener Zertifikate für ZfP-Verfahren.

Dipl.-Ing. Jürgen Wolff
Leiter der Schadensanalyse (Unterabteilung Motor) in der Hauptabteilung Werkstofftechnik-Metall der Volkswagen AG und Mitglied des Expertenkreis Schadensanalyse im Verein Deutscher Ingenieure (VDI).

 

Gemeinsam mit den weiteren Experten freue ich mich darauf, Sie in diesem DGM-Intensivseminar zu begrüßen.


Ihr Seminarleiter 

Prof. Dr.-Ing. Michael Pohl
Seniorprofessor für Werkstoffprüfung
an der Ruhr-Universität Bochum

 

Sie haben Fragen, benötigen weitere Informationen zu einer unserer Veranstaltungen oder vermissen ein Thema?
Gerne helfen wir Ihnen weiter. Schicken Sie uns dazu einfach eine Mail an: fortbildung@dgm.de  

BioMAT 2021: Beitragseinreichung ab sofort möglich!

|   2020-DGM-NL-11

Drei international renommierte Wissenschaftler referieren vom 5. bis 6. Mai 2021 auf der “6th Euro BioMAT 2021 – European Symposium on Biomaterials...

Weiterlesen

FRÜHBUCHERPREIS: Ermüdungsverhalten metallischer Werkstoffe (23.-25.2.2021)

|   2020-DGM-NL-11

Bis zum 31.12.2020 zum Frühbucherpreis anmelden und bis zu 200 € sparen!

Weiterlesen

FORTBILDUNG: Schadensanalyse von Dichtungen aus Elastomeren und Thermoplastischen Elastomeren (TPEs)

|   2020-DGM-NL-11

Die Fortbildung vom 3. bis 5. Februar 2021 (jeweils 9:00 bis 13:00 Uhr) steht unter der fachlichen Leitung von Dipl.-Ing. Bernhard Richter, O-Ring...

Weiterlesen

FORTBILDUNG: Maschinelles Lernen - Grundlagen und Anwendungen auf materialwissenschaftliche Beispiele

|   2020-DGM-NL-11

Die Fortbildung vom 8. bis 12. März 2021 steht unter der fachlichen Leitung von Dr.-Ing. Tim Dahmen, DFKI GmbH.

Weiterlesen

FORTBILDUNG: Einführung in die Metallkunde für Ingenieure und Techniker

|   2020-DGM-NL-11

Die Fortbildung vom 9. bis 12. März 2021 steht unter der fachlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Mario Säglitz, Hochschule Darmstadt.

Weiterlesen

FORTBILDUNG: Metallpulver: Erzeugen, Charakterisieren und Anwenden

|   2020-DGM-NL-11

Die Fortbildung vom 11. bis 12. März 2021 steht unter der fachlichen Leitung von Dr. Volker Uhlenwinkel, Leibniz-Institut für Werkstofforientierte...

Weiterlesen

FORTBILDUNG: Titan und Titanlegierungen

|   2020-DGM-NL-11

Die Fortbildung vom 17. bis 18. März 2021 steht unter der fachlichen Leitung von Dr.-Ing. Manfred Peters, Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt...

Weiterlesen

Praktische Aspekte im Einsatz von Aluminium

|   2020-DGM-NL-11

NACHBERICHT | Die Fortbildung „Aluminium – Verarbeitung und Anwendungen“ (17. bis 18. November 2020) stand unter der fachlichen Leitung von Prof....

Weiterlesen